25 km
Ingenieur für Systemintegration leistungselektronischer Betriebsmittel (m/w/d) 31.01.2023 Amprion GmbH Dortmund
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Ingenieur für Systemintegration leistungselektronischer Betriebsmittel (m/w/d)
Dortmund
Aktualität: 31.01.2023

Anzeigeninhalt:

31.01.2023, Amprion GmbH
Dortmund
Ingenieur für Systemintegration leistungselektronischer Betriebsmittel (m/w/d)
Innerhalb der Asset Planung der Amprion GmbH ist in der Organisationseinheit "Systemverhalten" eine Stelle einer Ingenieur*in zur Gewährleistung einer systemkonformen Integration neuer leistungselektronischer Netzbetriebsmittel zu besetzen. Zu Ihren Aufgaben zählen u.a.: Systemintegration von HGÜ- und STATCOM-Anlagen von der Konzeptionierung bis zur Inbetriebsetzung Technische Konzeptionierung von Multi-Terminal HGÜ-Systemen (On- und Offshore) Bewertung von Redundanzkonzepten bei der Konzeptionierung von Multi-Terminal HGÜ-Systemen Untersuchung systemischer Auswirkungen und Festlegung netzseitiger Anforderungen Untersuchung unterschiedlicher Regelungskonzepte und deren Auswirkungen auf das Systemverhalten Abstimmung mit Herstellern zu technischen Konzepten sowie Bewertung und Freigabe von Abnahmeprüfungen Durchführung von Netzanalysen zur Integration von HGÜ- bzw. STATCOM-Anlagen und anderen leistungselektronischen Betriebsmitteln Mitwirkung in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen in Fragen der Systemintegration neuer Technologien und zur Systemstabilität
Abgeschlossenes Hochschulstudium der Elektrotechnik (TH/TU, Master, ggf. Promotion) Erfahrung in der Simulation leistungselektronischer Betriebsmittel und deren Regelungseigenschaften am Netz Überdurchschnittliche Methodenkompetenz im Bereich der Systemdynamik und der Regelungstechnik sowie überdurchschnittliche Kenntnisse auf dem Gebiet der dynamischen Netzberechnung (EMT- und RMS-Analysen) Schnelle Auffassungsgabe mit der Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge analytisch zu erfassen, darzustellen und zu präsentieren Hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und persönlicher Einsatzbereitschaft Gesprächsführungskompetenz und sicheres Auftreten gegenüber Dritten Hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein Erfahrung in der Mitwirkung / Motivation kleiner fachlich orientierter Expertenarbeitsgruppen Reisebereitschaft Sehr gute englische Sprachkenntnisse

Berufsfeld

Standorte