25 km
Professional (m/w/d) CO2-Kreisläufe und Kohlenstoffmanagement 03.08.2022 Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Berlin
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Professional (m/w/d) CO2-Kreisläufe und Kohlenstoffmanagement
Berlin
Aktualität: 03.08.2022

Anzeigeninhalt:

03.08.2022, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Berlin
Professional (m/w/d) CO2-Kreisläufe und Kohlenstoffmanagement
Werden Sie Teil unserer Stabsstelle Politik, Strategie & Grundsatzfragen: Sie tragen durch spannende interne und externe Projekte und Tätigkeiten zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende und zur Erreichung der Klimaziele bei. Im Zentrum Ihrer Arbeit wird die Mitarbeit in einem sich dynamisch entwickelnden Themenfeld stehen. Schwerpunkte finden sich dabei in Aktivitäten um den Aufbau einer CO2-Kreislaufwirtschaft, das heißt der integrierten Betrachtung der CO2 Kreisläufe von der CO2-Abscheidung über den Transport bis zur Verwendung oder Speicherung. Das Themenfeld hat viele Schnittstellen mit den verschiedenen Sektoren, etwa bei Fragen der CO2-Abscheidung in der Industrie, der Reduktion oder Kreislaufführung von CO2- intensiven Baumaterialien im Gebäudesektor und der Zukunft von kohlenstoffhaltigen Energieträgern im Verkehrssektor. Das Themenfeld Kohlenstoffmanagement beschäftigt sich zudem mit Fragen der Negativemissionen für Klimaneutralität sowohl technologischer als auch natürlicher Art. Darüber hinaus wird sich die PSG auch in Zukunft mit Fragen der integrierten Energiewende beschäftigen und sektorübergreifende und querschnittliche Projekte zur Transformation zur Klimaneutralität vorantreiben. Eigenverantwortliche Mitarbeit in verschiedenen Projekten sowie Konzeption, Umsetzung und Management von eigenen (Teil-)Projekten in nationalen oder internationalen Studienvorhaben Begleitung und politisches Monitoring von Gesetzgebungsverfahren (national, europäisch, international) Beantwortung externer Anfragen zu dem Thema sowie Verfassen von Artikeln und Positionspapieren Konzeption, Organisation und Durchführung von Gremien- und Facharbeitssitzungen, Workshops, Konferenzen und anderen Veranstaltungen in Multi-Stakeholder-Prozessen Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Stabsstelle Politik, Strategie und Grundsatzfragen, dem Aufbau von neuem Wissen und Methoden sowie der Entwicklung und Akquisition neuer Projekte Koordination interdisziplinärer Kolleginnen und Kollegen und Förderung des dena-internen Fachaustauschs Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und zunächst befristet für 2 Jahre mit dem Ziel der dauerhaften Übernahme.
Sie haben erfolgreich ein Studium im Bereich Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts-, Politik oder Sozialwissenschaften oder einen vergleichbaren Studiengang, idealerweise mit energiebezogener Vertiefung absolviert und eventuell bereits erste Berufserfahrungen Begriffe wie CCS und CCU sowie CDR und DAC sind Ihnen geläufig und Sie können sich in Industrieprozesse und Infrastrukturen ebenso eindenken wie in die Wirkzusammenhänge mit Biomasse und natürlichen CO2-Senken. Sie besitzen fundiertes Wissen zu den Herausforderungen der Energiewende national und europäisch sowie Kenntnisse der Akteurslandschaft Sie sind begeisterungsfähig oder besitzen bereits Begeisterung für das Thema Kohlenstoffmanagement und Negativemissionen und haben Interesse an der Weiterentwicklung des Themenfelds in der dena Sie besitzen ein gutes Verständnis für politische, wirtschaftliche und technische Zusammenhänge und Dynamiken und sind sicher in Kommunikation und im Umgang mit unterschiedlichen Interessengruppen Sie sind zuverlässig und engagiert, eigenverantwortlich Sie sind Teamplayer mit Freude am Austausch und dem Entwickeln neuer Ideen und Strategien

Berufsfeld

Standorte